Richtiges Laufen: über die Ferse oder auf dem Vorfuß laufen?

Im Laufe unseres Lebens entwickeln wir uns alle unterschiedlich. Geprägt durch Gesellschaft, Familie, Arbeit, Sportart, Interesse und dergleichen erlernen wir unterschiedlichste Bewegungsabläufe. Unsere Körperstruktur, sprich unser Gewebe wie Muskeln, Faszien, Knochenstruktur stellt sich auf die Alltagsbelastungen ein. Somit sind auch die Laufstile so unterschiedlich wie die Läufer.

Vorweg: Den einen richtigen Laufstil gibt es nicht.

Um den optimalen Laufstil für jemanden festzulegen sollte man den Menschen in seiner Gesamtheit betrachten. Die meisten Läufer landen auf der Ferse und rollen über den Vorfuß ab. Andere sind als sogenannte Vorfußläufer unterwegs. Die optimale Technik hängt von mehreren Faktoren ab: Körperstatik, Laufgeschwindigkeit oder Umgebung (Terrain) um einige zu nennen.

Die Laufgeschwindigkeit spielt insofern eine Rolle, dass man bei höherer Geschwindigkeit (im Sprint) eher zum Vorfußläufer wird. Das Landen auf dem Vorfuß ist für manch ein Gelenk von Vorteil, da die Belastung die durch den Auftritt entsteht besser von der beteiligten Muskulatur abgefedert werden kann.

Betrachten wir in einem kurzen Exkurs die Laufschuhe:
Vorfußläufer profitieren von einer gut ausgeprägten Dämpfung und von stabilisierenden Elementen in den Laufschuhen, die für die Masse konstruiert werden, recht wenig. Somit besteht für Vorfußläufer ein erhöhtes Verletzungsrisiko.

Ob Vorfußläufer oder nicht: Für alle Läufer ist es sinnvoll die Beinmuskulatur durch Krafttraining zu stärken. Und dies nicht nur um die Laufleistung zu verbessern sondern um den Laufstil ökonomischer zu machen, und dadurch auch Verletzungen vorzubeugen. Laufen auf unterschiedlichem Terrain, über verschiedene Distanzen oder auch mit unterschiedlichen Laufschuhen stärken ebenso die Muskulatur. Außerdem hat ein spezielles Stabilisationstraining einen positiven Einfluss auf das menschliche Gewebe.

Ein individuell angepasstes Dehnprogramm sollte das Training dann abrunden. Denn vor allem die Vorfußläufer neigen des Öfteren zu Beschwerden an der Wadenmuskulatur oder an der Achillessehne. Beide Laufstile haben also Vor- und Nachteile. Läufern einen Umstieg auf den Vorfuß-Laufstil nahe zu legen halte ich nur selten für sinnvoll. Die Rahmenbedingungen spielen hier die entscheidende Rolle.

Expertentipp: Mag. Emanuel Junger

DMC Firewall is a Joomla Security extension!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.